Theatergruppe Hatzenport e. V.


Kulturförderpreis


Kulturförderpreis des Landkreises für Theater und Musical

2007 erhielten wir den Kulturförderpreis des Landkreises für Theater und Musical. 

KREIS MYK. Ein ganz besonderes „Damenduell“ sowie schwungvolle Melodien machten am vergangenen Donnerstag in der Koblenzer Kreisverwaltung von sich reden, als Landrat Albert Berg-Winters im Beisein von rund 120 Gästen den Kulturförderpreis 2007 überreichte. Der mit je 1500 Euro dotierte Preis, gestiftet von der Sparkasse Koblenz und der Kreissparkasse Mayen, ging gleichberechtigt an die Theatergruppe Hatzenport und die Regionale Schule Pellenz.

„Das Damenduell“, so lautete die Produktion der Theatergruppe Hatzenport aus dem Jahr 2006. Mit zwei Szenen aus diesem Stück bedankten sich die Laienschauspieler um Regisseurin Else Höhn für die Auszeichnung mit dem Kulturförderpreis des Landkreises Mayen-Koblenz. Jedes Jahr ehrt Landrat Albert Berg-Winters Menschen, „die sich in besonderer Weise um die Kulturpflege in unserer Heimat verdient gemacht haben“.

Die Theatergruppe Hatzenport wurde in den 50-er Jahren gegründet und nach einer fast 30-jährigen Pause 1993 wieder neu ins Leben gerufen. Seither ist sie jedes Jahr mit einer neuen Produktion in der Theaterlandschaft der Region dabei. Landrat Berg-Winters attestierte den Akteuren „Laientheater der Extraklasse“. Der Originalität der Regieführung von Else Höhn sei es zu verdanken, dass in jeder Spielzeit mindestens acht ausverkaufte Aufführungen gespielt würden.

Der Kern der Schauspieltruppe besteht aus 25 Personen. Nicht nur auf der Bühne, auch dahinter agieren die Hatzenporter um ihren 1. Vorsitzenden Ditmar Pauly selbstbewusst und engagiert. Sie bauen ihre Kulissen, kreieren die Kostüme und schufen sich sogar ihre Spielstätte selbst. Als die Theatergruppe vor sieben Jahren eine neue Bleibe für ihre Aufführungen finden musste, errichtete sie in Hatzenport aus einer alten Kelterhalle ein neues Kulturhaus. Besonders würdigte der Landrat in seiner Laudatio, dass die Erlöse der Theaterarbeit zu einem großen Teil an karitative Einrichtungen geht.

Strahlende Gesichter: Landrat Albert Berg-Winters (l.), Herbert Gottke von der
Kreissparkasse Mayen und Ernst Lehrer von der Sparkasse Koblenz (v.r.) zeichneten
die beiden Preisträger des Kulturförderpreises aus,
der zum zehnten Mal vergeben wurde.

Quelle: Internetseite des Kreises MYK