Theatergruppe Hatzenport e. V.


2012


Des Kaisers neue Kleider
Heiner Schnitzler



Den Bediensteten am Hofe werden ihre Gehälter nicht gezahlt, die Kinder bekommen keine neuen Schulbücher. Stattdessen verteilen die Minister auf dem Marktplatz an die Protestierenden bunte Bildchen mit dem Konterfei des Kaisers.



Die "falschen Schneider" überreden den Kaiser sogar, sein Volk zum Tragen von Sonnenbrillen zu verpflichten. Angeblich werde seine Schönheit in den neuen Kleidern sonst alle blenden. Woraufhin die "blinden" Gehorsam durch die Gegend stolpern.



Nur Mamsell Frechdachs und die Kinder lassen sich nicht einschüchtern - und sagen, was sie - nicht - sehen.



Am Ende bekommt der Kaiser aber tatsächlich neue Kleider ...