Theatergruppe Hatzenport e. V.


2002


Mary, Müsli und Moneten

Lustspiel in drei Akten von Jürgen Schuster




Ensemble 2002

Josef Arens, Heike Loch, Doris Müller, Rüdiger Obel, Elfi Liesenfeld, Stefan Rothmeier, Rochus Ibald, Klaudia Ibald

 

Hinter der  Bühne

Rita Naunheim, Monika Busch, Else Höhn, Kurt Busch, Rolf Busch, Karlheinz Naunheim, Sylvia Busch und viele fleißige Helfer
 
Zum Inhalt

Wie sichere ich mir das Erbe von Tante Mary aus Amerika?
Das ist die Frage, die Arthur und dessen Lebensgefährtin Adele brennend interessiert. Die beiden erhoffen sich, als Erbe der steinreichen Tante Mary aus Amerika eingesetzt zu werden. Doch hat Arthur seiner konservativen Tante jahrelang verschwiegen, nicht mehr mit seiner Frau Erna verheiratet zu sein, die nunmehr glücklich mit ihrem zweiten Ehemann Matthes und Tochter Sandra in Hatzenport leben. Nun hat Tante Mary ihren Besuch angekündigt. Um die "Dollars" zu sichern, verlangt Arthur von Erna, dass man zum Schein wieder verheiratet sein müsse. Also wird beschlossen, der armen Tante eine Posse vorzuspielen, wobei insbesondere Adele, eine unglaublich kriminelle Energie entwickelt. "Geld macht eben erfinderisch!"