Theatergruppe Hatzenport e. V.


1998


Das Loch in der Wand

Schwank in drei Akten von Bernd Gombold



Ensemble 1998

Jochen Specht, Elfi Liesenfeld, Sylvia Busch, Josef Arens, Heike Loch, Stefan Rothmeier, Rüdiger Obel, Wolfgang Scherr, Edgar Müller, Rochus Ibald, Doris Müller


Zum Inhalt
Was macht ein Bürgermeister und Landwirt, ein "Bauern-Schultes", der zu Hause auf seine rabiate Frau hören muss, der einem Gläschen nicht abgeneigt ist und dessen Dorf eingemeindet werden soll? Er muss sehen wo er bleibt. Da kommt ein steinreicher Industrieller gerade recht, der einen Batzen Geld in der Gemeinde lassen will. Doch das Grundstück für den geplanten Betrieb gehört einem altledigen Bauern, der beharrlich auf seiner Scholle sitzt. Alles wäre halb so schlimm, wenn da nicht noch der Opa wäre. Der sieht durch ein geheimes Loch in der Wand alles und stellt das ganze Haus auf den Kopf. So werden die Pläne des Bürgermeisters und seiner Gemeinderatskumpanen durchkreuzt.
Nun werden aber andere Methoden ergriffen.